Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 bis 12:30 Uhr
15:00 bis 19.00 Uhr

Samstag
 08:00 bis 12.00 Uhr

Allgemeine-Einführung

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler wurde 1821 in Bad Zwischenahn bei Oldenburg geboren. In seiner Heimat wird er heute noch liebevoll "der alte Schüßler" genannt. Er war Arzt der Homöopathie. Durch seine Beobachtungen am kranken Menschen, und die zu seiner Zeit hochaktuelle Erforschung der menschlichen Zelle war es ihm möglich, jene 12 Mineralstoffe zu finden, die für den Organismus und einen ungestörten Betrieb unverzichtbar sind.

Es sind dies die wesentlichen Zellnährstoffe, durch die es den einzelnen Zellen im Körper möglich wird, ihre Aufgaben im jeweiligen Zellverband optimal zu erfüllen. Außerdem steuern sie durch ein gutes Schwingungsfeld den Mineralstoffhaushalt außerhalb der Zelle. 

Wie wirken Schüßler-Salze?

Dr. Schüßler unterscheidet zwei Bereiche bei den Mineralstoffen, nämlich die Betriebsstoffe (Funktionsmittel) und die Baustoffe, die für den Aufbau des Körpers nötig sind und über die Nahrung aufgenommen werden. Zu Zeiten Schüßler´s waren die Lebensmittel noch nicht industriell verändert sondern in ihrem Wert voll erhalten. Durch zu einseitige und falsche Ernährung können heutzutage leicht Schäden im Körper auftreten, dann ist es dringend notwendig einer Ernährungsumstellung durchzuführen.

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler sind für Betriebsstörungen zuständig, die durch einen Mangel an Betriebsstoffen (Funktionsmittel) entstehen! Nach der Heilweise von Dr. Schüßler ist das ein Mangel innerhalb der Zelle. Als Arzt wusste Schüßler, dass Mineralstoffe wenn sie pur gegeben werden eine Belastung für den Organismus darstellen. Deshalb werden die Mineralstoffe so verdünnt, ( potenziert- siehe Homöopathie) dass sie auch durch die winzigen Öffnungen in der Zellwand hindurch können. So ist es auch nicht möglich zuviel von einem Mineralstoff zu sich zu nehmen, was immer wieder behauptet wird. Durch das Auffüllen mit den entsprechenden Mineralstoffen nach Dr. Schüßler können solche Störungen rückgängig gemacht. 

Einnahme

Alle Mineralstoffe können gemischt miteinander und über den Tag verteilt eingenommen werden. Die gewünschte Stückzahl wird aus den Gefäßen herausgezählt, in ein Schüsserl gegeben und gut durchgemischt. Diese Mischung wird über den Tag verteilt eingenommen.

Je dringender der Körper die Mineralstoffe benötigt, umso schneller zergehen sie, oder umso süßer schmecken sie. Es kann auch beides zugleich auftreten. 

Dosierung

In akuten Fällen sollte alle 3-5 Minuten eine Tablette im Mund zergehen lassen.
Bei bereits chronischen Erkrankungen 7-10 Stück am Tag.
In allen übrigen Fällen alle 2 Stunden eine Tablette im Mund zergehen lassen.
Auch Säuglinge können bereits mit Schüßler Mineralien behandelt werden.